Tagebuch Reitcamp 2004

      
  Das Programm

Vorschau 2005

Camp 1
29.07. - 05.08.05
Kids 9-12 Jahre

Camp 2
06.08. - 13.08.05
Youth 12-16 Jahre

 
  täglich verschiedene Reitstunden je nach Kenntnis
2 x pro Kind ist minimum

alles was mit Pferden zu tun hat
Stall, Weide, Paddock, Hufschmied,
Putzen, Satteln, Pflegepferde, Horsemanship

großes Reiterferien-Freizeitprogramm
Indianertag, Nachtwanderung, Schnitzeljagd
und Schatzsuche mit den Pferden
Baden, Sonnen, Boot fahren

Vollpension vom Ferienhaus
Unterbringung in super Zelten mit Betten der BW
Lagerfeuer usw. usw. usw. usw.

Anfrage

Anmelden ??

   
 
 

J 11 Kinder ( 2 Jungs & 9 Mädels ) erleben eine wunderschöne Zeit bei uns auf der whistle-ranch. * Hier auf dieser Seite findet Ihr das Tagebuch und viele tolle Bilder über das Lager und die Kids im Camp. J

C


Der Lagerplatz, gleich neben dem Reitplatz und beim Pfeifferhof

Samstag 31. Juli 2004

Nach und nach sind heut alle 9 Mädchen und 2 Jungs eingetroffen.

Für manche ist es ein Wiedersehen und für manche
ist es schon das zweite- und drittemal "bei uns",
aber untereinander kennen sich noch nicht alle
und für einpaar ist es das erstemal hier in Oberschwaben
bei: Ulla & Manne und dem

Lagerteam:
Franziska, Nisha, Angie, Vera & Martina.



Am Lagerfeuer beenden wir
gemeinsam den Tag


Sonntag  01. August 2004

Das heutige Thema:
Reiten, Longieren, Lagerfahne, Pool, Reiten, Gewitter

Halli Hallo. Der erste Tag im Camp.
Nach einer schönen Vollmondnacht standen die Kids ausgeschlafen
auf und versorgten die Pferde, während andere das Frühstück im
Tageszelt richteten. Hiernach durften die Longier- und Voltikinder Iris, Stefan und Anna nach dem gemeinsamen Pferdepflegen die erste Reitstunde genießen.

 
Vorbereitung
 
mit Freunden
 
und Fachsimpeln

Die zweite Reitstunde gehörte Lara, Selina und
Fabi 1. mit gleich 2 Trainern

 
 was machen die da ? 
 
lächelnd geht es gut
 
unter Beobachtung


Nach diesen Reiterlebnissen gabs erst mal was zu essen. Schnitzel mit Pommes und Eis erfreute die Kids. Gestärkt wurde in der wärmsten Tageszeit die Lagerfahne vorbereitet und so mancher suchte das kühle Naß, bevor es wieder zu den Pferden und auf den Reitplatz ging.

 
Lagerleben
 
mit Pool
 
das sieht gut aus

In der dritten heutigen Reitstunde zeigten Larissa, Marissa, Paula und Fabi 2 was sie können. Nach dem Abendessen war für Marcel mit weiteren Reitern das Training.

Mit einem kurzen Gewitterschauer neigt sich der erste Erlebnistag zu Ende. Alle freuen sich auf morgen, denn Jörg ist mit dem Planwagen doch noch gekommen und so können sich die Kids auf eine Planwagenfahrt freuen.


Montag 02. August 04

Das heutige Thema:
Kutsche fahren, Reiten, Baden, Sonne pur.

Der zweite Tag begann mit Sonne pur und gutem Frühstück.
Danach waren Stefan, Anna und Iris auf dem Reitplatz. Jedes Kind erhält seinen individuellen "Reitunterricht". Bei Iris saß huete Ulla hinten auf dem Pferd um ihr das alleinige Reiten zu ermöglichen.

 
gem. gutes Frühstück
 
HPR der Kids
 
individuelle Reitangebote für jeden

Nach bzw. paralell zu diesen Reitstunden war Jörg und Peter den ganzen
Vormittag damit beschäftigt den Kids auf der Kutsche die Umgebung zu
zeigen. Da der Planwagen nass und beladen war und das schöne Wetter
dazu einlud offen zu fahren, entschlossen wir uns kurzer Hand unsere
" Pfeifferhof Wagonette " einzuspannen.

 
ein schönes Gespann,
 
auch für Anna kein Problem
 
und schon gehts los


Nach dem Mittagessen mit Spaghetti & Bolognese und
Obstsalatnachtisch gingen ALLE mit 5 Pferden zum Baden zum See.


So kam die Gruppe vom See zurück.

Nun war wieder Reiten am Platz angesagt, andere Teilnehmer bereiteten Stockbrotteig und machten Lagerfeuer.
Ein zweiter Erlebnisreicher Tag geht zu Ende.

Dienstag 03. August 04

Fast 30 Pferde waren heut am Hof, aber der Pferdezahnarzt kam nicht ;~(
Er hätte uns nicht gefunden. Das ist ja ne Lachnummer!

Fotonachlese von Montag 02.08.:


Abends im Waschraum

   und Autan für die Nacht  

sowie am Lagerfeuer


Thema am Dienstag:
Reitstunden, Lagerfahne, Sonne, Schatten,
Wasser, Holz sammeln usw.

Die Sonne weckt "unsere" 2 Kücken

mit ihren warmen Strahlen

Nach einem gemeinsamen Frühstück starten wir in diesen Tag.
Alle sind gespannt auf die vielen Pferde, die nach und nach eintrudeln.
Da war was los, nur der blöde Zahnarzt aus der Schweiz kam nicht.

 
sie werden immer besser
 
Eis und Basteln
 
für die Fahne


Unterdessen wurde in Kleingruppen geritten. Zum Mittagessen gabs
Ullas Zwiebelfleisch und Biokartoffeln zum Nachtisch Apfelmus.

Gemeinsam wurde heut die Lagerfahne fertig gestellt und gehisst.
Etwas Ruhe einkehren lassen war in der Mittagshitze angesagt, bevor es
zum Holzsammeln in den Wald ging und paralell noch einige Kids auf
dem Reitplatz den Staub aufwirbelten.

 
heilpädagogisch
 
und mutig das ist integrativ

Fortschritte sind bereits nach diesen wenigen Reitstunden wirklich bei
allen zu berichten. Ich denke ich mach keine Sprüche, wenn sich alle
wohlfühlen und glücklich sind, obwohl bei wenigen gestern ein kurzes
Heimweh zu spühren war, was ich nicht für schlimm und falsch
ansehe, denn die Kinder lernen auch hierdurch und es gehört dazu
wenn man größer wird.

Mittwoch 04. August 04

Ein neuer Tag. Kein Gewitter, kein Regen bis jetzt.
Die erste Aktion heute war ein Arztbesuch wegen Laras geschwollenem Auge.
Ist Gott sei Dank nur eine Bindehautentzündung und nach Anwendung der
verschriebenen Tropfen schon ganz gut. Mit Sonnenbrille und Cap
siehts ganz cool aus.



Der heiße Draht nach Hause

Mit dem gemeinsamen Frühstück und anschließenden Reitstunden gings weiter.

Thema am Mittwoch:
Reitstunden, Pferde waschen und Ausflug nach Ochsenhausen

 
alle Pferde werden
 
heute geduscht,
 
shampooniert
 
und eingeflochten
 


Puh, das ist ja richtig Arbeit, aber die macht Spass.
Käsespatzen zum Mittag und Himbeerquark
hatten sich die Kinder dann wohl verdient.
Alles aufgeräumt und dann gehts los nach Ochsenhausen in die Eisdiele.


das war lecker.

Abendessen im Tageszelt, Reiten mit Flutlicht auf dem Reitplatz.
Anschließend gingen die Kids müde und zufrieden zu Bett.
 

Donnerstag 05. August 2004

Und wieder ein super sonniger Tag beginnt.

Die Kids versorgen die Pferde und sind verantwortlich für verschiedene
Stallungen ihrer Pflegepferde bevor sie sich zum gemeinsam Frühstück treffen.

Thema am Donnerstag:
Stalldienste, Reitstunden Sonne Eis und FREIBAD

 
Spass am Becken
 
im Schatten
 
und im Wasser
 
sowie Eis am Stiel

Nach dem ausgiebigen Freibadbesuch in Hauerz, wird am Abend erstmal
gegessen, Gemüsefleisch auf Curryreis und zum Nachtisch Ananasquark
 steht auf dem Plan.

Nun wird´s einwenig kühler und nach dem Essen geht es wieder zu den Pferden
und auf den Reitplatz. Eine andere Gruppe geht heute sogar schon ins Gelände
zu einem Schrittausritt.

Auch dieser Tag verabschiedet sich von seiner besten Sommerseite.

 

Weiter geht es hier

Die erste Reitstunde hat schon am Nachmittag stattgefunden,
nachdem der Hufschmied drei Pferden neue Eisen verpasste.

Das heutige Thema:
Wo ist was, wer ist wo, wieso und warum ist was wo usw. usw.

 
in irgend´m  Zelt
 
glückliche Mädchen

     & Jungs: Kennenlernen am Feuer


 
nicht nur Pferde



Profi wollen sie alle werden



Tobi, Handy und SMS


Das 8-te
Integrative Reiter - Camp
auf der Whistle-Ranch war vom

31. Juli bis 14. August 2004



Gratis Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!